Wolfgang Bosch

Wolfgang Bosch

* 15.03.1943
† 01.08.2007
Erstellt von HNA Verlag Dierichs

3.847 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Wolfgang Bosch, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Von trauer.de (rs), München

06.08.2007 um 21:56 Uhr von VRS
Der Niestetaler Orgelbauer Wolfgang Bosch ist am 1. August 2007 im Alter von 64 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Zur Trauerfeier heute ab 13 Uhr auf dem Friedhof von Sandershausen werden zahlreiche Besucher erwartet, denn der gebürtige Heilgenröder Wolfgang Bosch war eine bekannte und beliebte Persönlichkeit in Niestetal. 1957 hatte Wolfgang Bosch im 1945 von Vater Werner gegründeten Orgelbaubetrieb seine Lehre begonnen. Seine Gesellen-Wanderjahre führten ihn nach Schweden, 1969 legte er die Prüfung zum Orgelbaumeister ab. Als sein Vater 1992 starb, übernahm er gemeinsam mit Bruder Michael (52) die Führung des Unternehmens, in dem er für den kaufmännischen Bereich verantwortlich war. "Wolfgang hatte großes organisatorisches Talent, bei ihm liefen die Fäden des Betriebes zusammen", sagt Michel Bosch. Bis zum Ausbruch der Krankheit im Mai vergangenen Jahres habe er aber auch immer wieder in der Werkstatt selbst mit Hand angelegt. Auch außerhalb des Betriebes übernahm er Verantwortung: Er war im Vorstand des Bundes deutscher Orgelbaumeister, Sachverständiger für den Orgel- und Harmoniumbau, Schöffe am Arbeitsgericht, saß im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer und im Vorstand des Gewerbeverbandes Niestetal. Bis 2006 war der CDU-Politiker zudem Mitglied im Gemeindevorstand. Sein großes Hobby war das Angeln. Hier schöpfte der Vorsitzende des Angelsportvereins Sandershausen neue Kraft. Wolfgang Bosch hinterlässt Frau und zwei Kinder, die beide in die Fußstapfen des Vaters getreten sind: Die Tochter arbeitet als Orgelbauerin im Unternehmen, Sohn Martin (37) steht kurz vor der Prüfung zum Orgelbaumeister, hat bereits jetzt Verantwortung im Unternehmen übernommen und soll sicherstellen, dass das Unternehmen auch in der dritten Familiengeneration weitergeführt wird. Die Orgelbauwerkstatt und das Pianohaus Bosch in Kassel haben heute nach Auskunft von Michael Bosch 21 Beschäftigte und drei Auszubildende. Schwerpunkt der Arbeit ist der Bau von Kirchenorgeln, die in Niestetal hergestellt und dann von eigenen Mitarbeitern weltweit aufgebaut und eingestimmt werden. Besonders erfolgreich ist das Unternehmen jetzt auf dem asiatischen Markt. Die Trauerfeier beginnt heute um 13 Uhr in der Friedhofskapelle von Sandershausen. (tom)