Johannes Meise

Johannes Meise

* 12.03.1925
† 27.08.2007
Erstellt von HNA Verlag Dierichs

2.203 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Johannes Meise, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Von trauer.de (rs), München

04.09.2007 um 13:11 Uhr von VRS
Im 83. Lebensjahr starb Johannes Meise, langjähriges Vorstandsmitglied der Vereinigten Wohnstätten 1889. Meise war 1988 in den Ruhestand getreten und in Anerkennung seiner Verdienste um die Genossenschaft zum Ehrenvorsitzenden des Vorstands ernannt worden. Meise wurde 1925 in Kassel geboren, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und kehrte nach Krieg und Gefangenschaft 1947 in seine Heimatstadt zurück. 1954 trat er als Bilanzbuchhalter in die frühere Wohnungsgenossenschaft 1889 ein. 1956 heiratete er seine Frau Edeltraudt. Die Ehe blieb kinderlos. 1965 wurde er zum Vorstandsmitglied bestellt, 1972 zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Auch nach seinem Ausscheiden blieb er der Genossenschaft aufs Engste verbunden. "Zu seinen herausragenden Leistungen gehörte neben dem Wiederaufbau der Genossenschaft nach dem 2. Weltkrieg sicherlich die Verschmelzung der ehemaligen Siedlungs- und Baugenossenschaft Fasanenhof mit der 1889 im Jahr 1973", würdigt 1889-Vorstand Karl Heinz Range den Verstorbenen. Mit strategischen Weitblick habe Meise 1977 auch die Fusion mit den Kassel-Bad Wildunger Wohnstätten veranlasst. Heute ist die 1889 größte Wohnungsbaugenossenschaft in Hessen. Im Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft war Meise ehrenamtlich engagiert. (ach)